BILD: Die Ludolfs kaufen Opel!

31/12/2009

Die BILD-Vorhersage für das Jahr 2010:

😉

Ich wünsche allen Blog-Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Wieder 24 Stunden Ludolfs am 01.01.10 auf DMAX

31/12/2009

DMAX macht den ganzen Neujahrstag, wie in den letzten Jahren auch, wieder zum Ludolfstag.

Folgende Episoden werden gesendet:

00:10 Uhr | Die Höhepunkte
01:10 Uhr | In meinen opel bin ich Käpitän
02:10 Uhr | Schluss mit Lustig
03:00 Uhr | Die neue Bescheidenheit
03:55 Uhr | Kikeriki – Die Ludolfs auf dem Bauernhof
04:55 Uhr | Heavyrider
05:40 Uhr | Der Runde Baron vor Dernbach
06:30 Uhr | Olympische Spiele
07:20 Uhr | Amerika ist überall
08:10 Uhr | Der Alleskönner
09:10 Uhr | Die silberne Zitrone
10:10 Uhr | Ich schalte, also bin ich
11:10 Uhr | Das Seifenkistenrennen
12:10 Uhr | Rocket Manni
13:10 Uhr | Super Cooper
14:10 Uhr | Ei, Ei, Ei – die Ludolfs
15:10 Uhr | Schatzsuche im Westerwald
16:10 Uhr | Ein Auto sticht in See
17:10 Uhr | Der Monstertruck
18:10 Uhr | Unter den Wolken
19:10 Uhr | Die Renovierung
20:15 Uhr | Die Tapeten-Revolution
21:15 Uhr | Taxi, Taxi
22:15 Uhr | Im Land der Pommes Frites
23:15 Uhr | Fünf-Uhr-Tee mit der Queen
00:20 Uhr | Westerwälder Auto-Träume


Die Ludolfs-Weihnachtsfolge jetzt komplett auf dmax.de

21/12/2009

Die komplette Ludolfs-Weihnachtsfolge gibt es seit letzter Woche in der Videothek von dmax.de oder alternativ, wie angekündigt, am 25.12.09 um 20.15 Uhr auf DMAX.


Weihnachtsgrüße aus dem Westerwald 2009

07/12/2009

Die Ludolfs in „2009 – Der große Jahresrückblick“ am 04.12.09 um 20.15 Uhr

03/12/2009

Weitere Infos zur Show gibt es hier bei SAT1.de.

Den Trailer zur Show findet ihr hier.


DMAX tritt auf die Kostenbremse, Ludolfs sollen aber bleiben

03/12/2009

Der Männersender Dmax wird im kommenden Jahr voraussichtlich weniger Eigenproduktionen zeigen. Entsprechende Spekulationen bestätigt man indirekt. Auch Mitarbeiter müssen gehen. Im Nachtprogramm verschwindet die Erotik.

Auch beim Männersender Dmax werden die Auswirkungen der Krise spürbar. So soll kostengünstigere Lizenzware aus dem Mutterhaus Discovery bei Dmax künftig gegenüber den Eigenproduktionen eine größere Rolle spielen. Man wolle auch weiterhin auf einen „ausgewogenen Mix“ aus internationalem Content und deutschen Eigenproduktionen“ setzen, teilt der Sender mit. Allerdings heißt es auch: „Zusätzlich nutzen wir im kommenden Jahr noch stärker, was die Discovery-Gruppe auszeichnet: hochwertiges Docutainment aus aller Welt“. Zu den Eigenproduktionen, die im kommenden Jahr fortgesetzt werden, gehören „Checker“, „Modellbauer“ und „Die Ludolfs“.

Auch beim Personal wird der Gürtel enger geschnallt. Wie viele Mitarbeiter gehen müssen, ist derzeit unklar. Gemunkelt wird über eine Anzahl im einstelligen Bereich. Offziell heißt es dazu auf DWDL.de-Nachfrage: „Aufgrund des schwierigen Umfeldes auf dem deutschen Markt werden wir die Struktur unseres deutschen Teams anpassen. Nur sehr wenige Stellen sind von dieser Entwicklung betroffen“. Details will man nicht kommentieren.

Im Februar verzichtet Dmax überdies auf eine weiteres Element. Dem allerdings wird wohl kaum jemand eine Träne nachweinen. Ab Februar sollen die Erotik-Inhalte in Form von Sexfilmchen und Anrufsendungen aus dem Nachtprogramm des Senders verschwinden. Dieses Programmschiene in der Zeit zwischen 1:00 und 5:30 Uhr wurde im Juli dieses Jahres testweise eingeführt und habe sich nicht bewährt, heißt es bei Dmax.

Quelle: DWDL.de